Funktionsweise Northern Dairy Equipment LTD Zitzenreinigungssystem (Teat-Scrubber)

 

Warum ein Zitzenreinigungssystem? 

  • Kein Papier oder Eutertücher nötig. Kein Vordippen oder Sprühen und Ähnliches nötig. Dadurch keine Kosten für Papier und Müllentsorgung sowie Reinigung von Tüchern durch Waschmaschinen nötig. 
  • Keine Übertragung von Bakterien durch Melker von Kuh zu Kuh. 
  • Diese Bürstentechnik wird auch in Roboteranlagen verwendet. Mit dem Unterschied das unser System mit 3 statt 2 Bürsten arbeitet und dadurch auch die Schließmuskeln perfekt gereinigt werden. 
  • Gleichbleibende kräftige Stimulation. (Kein Unterschied durch verschiede Melker und durch Ermüdungserscheinungen vom Anfang zum Ende der Melkung) 
  • Durch die kräftige Stimulation, wird das richtige Melkvakuum (im Peak- Milchfluss) unter der Zitze erreicht. 
  • Vermeiden von Blindmelken in den ersten Minuten nach Ansetzen, durch eine sehr gute Oxytocine Ausschüttung. 
  • Durch die Verwendung von warmem Wasser von ca. 38 Grad, wird eine sehr gute Durchblutung der Zitzen erreicht. Insbesondere wenn die Tiere im Winter durch offene Ställe und Treibgänge laufen. Hierdurch werden auch Ausstülpungen an den Zitzen vermieden. (Hypokeratosen) 
  • Durch einfache Routine ist es deutlich leichter neue Melker anzulernen. 
  • Perfekte Kontrolle der Arbeitsabläufe der letzten 15 Melkzeiten an Controlbox mit Touchscreen. Dadurch gute Kontrollfunktion von neuen Melkern und Nachtschichten. 
  • Programmierbarer Zeitablauf der Reinigungsfunktion. (Bei einem Großteil unserer Kunden beträgt die Reinigungszeit ca. 5,5 sek/Kuh.) 
  • Bei Kunden mit Melkständen (keine Karusselle) die Vordippen oder Sprühen, spart dieses System einen Arbeitsgang und die damit verbunden Laufwege. Bei Karussellanlagen kann hier sogar eine Person eingespart werden.

 

Kosten 

  • Circa 0,01€ / Kuh / Melkung Netto. Dieser beinhaltet alle Verbrauchsgüter wie Sanicleanse Sanitiser Concentrate, Peressigsäure, Bürsten, Öl und kleine Wartungskosten wie zum Beispiel Dosierschläuche. 

 

Funktion für Melker  

  • Das Handstück hängt für den Melker immer sofort Betriebsbereit. (Beim Karusell am Zugentlastung (feder)). 
  • Starten der Reinigungsfunktion durch 1x Drücken des Tasters am Handunit und Ablauf des voreingestellten Reinigungsprogramms.

 

Tägliche Kontrollen  

  • Überprüfung der Chemiefüllstände 
  • Prüfen von Ölstand Luftversorgung 

 

Kleine Wartung  

  • Wechsel des Reinigungsbürstensatzes alle 25.000 Melkungen. (Ständig gleichbleibende Stimulation. Kein Unterschied zwischen Gebrauchten und Neuen Bürsten (ca. 5 min Arbeit))